LT
1
10 Nov 2018

the culture code | daniel coyle

Wie sich Daniel Coyle dem Thema „High-Performance-Teams“ nähert, macht für uns bereits den Unterschied und dieses Buch so sympathisch. Das Buch ist also nicht aus der Management-Tradition bzw. aus der Perspektive eines Managers geschrieben. Der Autor behandelt das Thema eher wie ein externer Beobachter, der zunächst nur feststellt und dann Schlüsse zieht. Das macht den Weg frei für Empathie, weil wir uns nicht in den Manager versetzen, sondern endlich in die Teams und ihre Mitglieder. Das Buch ist Pflichtprogramm für jeden Servant Leader! Vielen Dank, Daniel Coyle!

LT
2
05 Nov 2018

Haben oder Sein | Erich Fromm

Bereits 1979 erschien erstmals „Haben oder Sein“ als eines der bedeutendsten Werke des Psychoanalytikers und Sozialphilosophen Erich Fromm. In diesen Tagen im Jahre 2018 erschien die 45. Auflage dieses wundervollen Buches. Eine Literatur, eine Thematik, eine Themenbehandlung, die in Zeiten der digitalen Revolutionund der massiven gesellschaftlichen sowie organisationalen Veränderungen aktueller kaum sein könnte. Eine Pflichtliteratur für mindestens jede erste und zweite Führungsebene. Ein großes Dankeschön in Ehren an Erich Fromm.

LT
3
01 Nov 2018

Auf dem Weg zur agilen Organisation | Torsten Scheller

Wir sind Torsten Scheller sehr dankbar für dieses herausragende Buch. Es ist eines der seltenen Bücher, wohinter sich HELDEN & MENTOREN uneingeschränkt versammeln kann. Es zeigt, was Agile wirklich ist und was nicht. Es räumt einfach im Dickicht der aufgepumpten Halbinformationen auf. Es zeigt, dass der Weg zur agilen Organisation möglich und dringend nötig ist. Dabei beschönigt der Autor aber nicht, dass es sich um einen echten Change-Prozess handelt, in dem das Thema „lernende Organisation“ nicht laut genug betont werden kann. Es wurde von jemanden verfasst, der tiefes Coaching-Verständnis besitzt, was einmal mehr bestätigt, dass es zu Beginn eines solchen Change-Prozesses hin zur agilen Organisation immer auch externer Begleitung mit tiefem Sach- und Coaching-Verständnis bedarf.

LT
4
28 Oct 2018

Reinventing Organisations | Frederic Laloux

Man kann einfach nicht oft genug den Leitfaden (und den illustrierten Leitfaden) sinnstiftender Formen der Zusammenarbeit von Frederic Laloux hervorheben. Es sollte jeder einfach mal gelesen haben. Es ist stimulierend und inspirierend. Es ist leicht, spielerisch und zugleich im Grundsatz ganz wesentlich für die Art wie wir Arbeit und Zusammenarbeit künftig organisieren müssen. Wir brauchen noch viel mehr solcher Bücher. Diese sind aber ein sehr guter Anfang der Hoffnung macht. Wir bedanken uns bei Frederic Laloux von Herzen für diese tolle Lektüre.

LT
5
30 Sep 2018

The Lean Startup | Eric Ries

Auch dieses Buch hat sich zum Ziel gemacht, Erkenntnisse und Erfolgsfaktoren von erfolgreichen Startups anderen Organisationsformen zur Verfügung zu stellen. Es stellt vor allem den kontinuierlichen Innovationsprozess heraus, der sich ganz agile-typisch auf die Iterationsschleifen stützt. Diese Iterationen sind am Ende nichts anderes als das Institutionalisieren einer lernenden Organisation. Trotzdem oder vielleicht gerade deshalb ist dieses Buch so erfrischend. Wir sind dankbar für jedes Buch, das das organisationale Lernen moderner postuliert. Lean also im Sinne der kontinuierlichen Verbesserung und Startup-Thinking im Sinne des Innovationsbewusstseins, ergo Lean Startup. Vielen Dank für das tolle Buch, Eric Ries.

LT
6
10 Sep 2018

Kanban | Mike Burrows

Eines der wenigen Bücher, das so glasklar in der Formulierung ist und so sehr leicht macht, die oft missverstandene Methode wie Kanban schnell zu verstehen. Ob Lean oder Kanban – beide Management-Ansätze haben eine ähnliche Historie und beide sind hochkompatibel mit dem agilen Manifest. Beides findet sich auch in Scrum wieder. Ein wichtiges und leicht verständliches Grundlagenbuch, das die Kontroverse mit Agile, Lean und Scrum nicht scheut. Danke dafür, Mike Burrows.

LT
7
09 Sep 2018

Zero to one | Peter Thiel

Viele etablierte Organisationen schauen oft in Richtung Startups und wollen verstehen, was sie so erfolgreich macht. Warum der eigene Tanker da nicht mitkommt. Dabei sollte man nicht der Täuschung unterliegen und Äpfel mit Birnen vergleichen, Startups mit etablierten Organisationen also. Trotzdem gibt es Dinge, die wir von Startups lernen können. Dieses Buch liefert viele und zum Teil provokante Impulse für mehr Startup-Thinking in etablierten Organisationen. Ein Buch, das schnelle innere Dialoge provoziert. Danke für die Impulse, Peter Thiel.

LT
8
02 Sep 2018

Change by design | Tim Brown

Mit dem Untertitel “How design thinking transforms organizations and inspires innovation” gibt das Buch schon eine klare Richtung vor, worum es darin geht – und was hier versprochen wird, wird auch gehalten. Design Thinking als organisationale Intervention, ein induktiver Change für mehr Kreativität. Es hat uns von Beginn an inspiriert, es kommt ohne „ergänzende Wahrheiten“ aus, bleibt bei der Perspektive der Design Thinking Urheber und macht sich so sehr glaubwürdig. Vielen Dank für dieses Buch, Tim Brown.

LT
9
01 Sep 2018

User Story Mapping | Jeff Patton

Selbst erfahrene Porduct Owner oder Solution Owner tun sich oft schwer gute Product Vision und User Stories zu formulieren. Es fehlt ihnen oft einfach der emphatische Zugang zum „User“ das Buch „User Story Mapping“ liefert unzählige Tipps, Hinweise und Erfahrungen, um genau darin besser zu werden. Sehr menschennah verfasst und zugänglich illustriert. Mit Fotos aus der echten Anwendung statt nur mit gezeichneten Grafiken, das macht es noch glaubwürdiger. Vielen Dank, Jeff Patton für dieses Buch.

LT
10
21 Aug 2018

SCRUM | Jeff Sutherland

Es kann nur einer ein Buch, das sich mit den Scrum befasst, schlichtweg „SCRUM“ nennen, nämlich Jeff Sutherland selber. Der Urheber von Scrum. Der Untertitel „The art of doing twice the work in half the time“ ist ein Versprechen, das Scrum zuverlässig einlöst. Wir erleben es in unserer täglichen Arbeit mit agilen Teams und sind Jeff Sutherland sehr dankbar für dieses epochale Framework.

LT
11
20 Aug 2018

Der ultimative Scrum Guide | Wibas, Malte Foegen et al.

Es ist auch aus unserer Sicht der ultimative Scrum Guide. Er beinhaltet alles, um in Scrum einzusteigen, Inhalte nachzuschlagen und um sich ein Grundwissen anzueignen, um im Thema Scrum zu wachsen. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank, Malte Foegen et al., für diese herausragende Unterstützung.

LT
12
05 Aug 2018

Agil und erfolgreich führen | Katrin Greßer, Renate Freisler

Wir sind für jedes neue Buch dankbar, das die neuen Leadership-Kompetenzen im digitalen und agilen Zeitalter herausstellt und dafür wirbt. Es ist illustrativ, schnell zu erfassen und leicht zu verstehen. Ein schöner Einstieg, um sich mit dem Paradigmenwandel von traditioneller zu moderner Führung zu befassen. Danke schön für dieses Buch, Katrin Greßer und Renate Freisler.

LT
13
17 Jul 2018

Appreciative Inquiry | David l. Cooperrider, Diana Whitney

Appreciative Inquiry (AI) ist eine werteorientierte Methode zur Team- und Organisationsentwicklung. Eine Methode, die eine wertschätzende und affirmative Grundhaltung in Teams, Organisationen oder Gemeinwesen fördert. Die Methode basiert auf wertschätzender Befragung bzw. Erkundung. David Cooperrider (Case Western Reserve University) entwickelte diesen Ansatz und verfasste zusammen mit Diana Whitney u.a. dieses kleine Taschenbuch. Es gibt dem Leser einen schnellen Überblick über den Appreciative Inquiry-Ansatz.

LT
14
16 Jul 2018

Der Mensch vor der Frage nach dem Sinn | Viktor E. Frankl

Sich mit dem Sinn auseinanderzusetzen erfährt sowohl auf organisationaler als auch auf individualer Ebene seine Renaissance. Denn Sinn ist in den Zeiten der Hypervernetzung zum ökonomisch relevanten Faktor geworden. Schließlich gibt es zahlreiche statistische Belege dafür, dass Menschen bereit sind, eine Tätigkeit für eine deutlich geringere Entlohnung auszuführen, wenn diese Tätigkeit sie mit Sinn erfüllt. Mit anderen Worten, die extrinsische Motivation durch Geld wird relevanter, wenn ihnen eine „sinnlose Tätigkeit“ angeboten wird. Wer also heute Leistung will, muss Sinn geben. Deshalb sind die Arbeiten von Viktor E. Frankl heute so unglaublich wertvoll (Erstauflage 1979). Dieses Buch (2011) ist eine interessante Auswahl aus Frankls Gesamtwerk. Kaum einer hat sich intensiver mit dem Sinn auseinandergesetzt wie der deutschsprachige Harvard-Professor für Neurologie und Psychiatrie. Das Buch ist anspruchsvoll zu lesen, aber es lohnt sich. Ein großes Dankeschön in Ehren an Viktor E. Frankl.

LT
15
02 Jul 2018

Agile Project Management for Dummies | Mark C. Layton

Niemand sollte sich von dem Titel “…for Dummies” abschrecken lassen, denn das Buch ist richtig gut. Für jemanden der Agile und Scrumnicht kennt (oder nur in Bruchstücke) liefert Mark C. Layton mit seinem Buch eine ganz großartige Einführung in die Thematik. Es lässt kaum etwas aus und spricht bei allem was er schreibt auch aus Erfahrung, das macht es so herrlich plakativ. Dankeschön, Mark C. Layton, für dieses Buch.

LT
16
04 Jun 2018

CHANGE! Bewegung im Kopf | Constantin Sander

„Ihr Gehirn wird so, wie Sie es benutzen“ lautet der Untertitel dieses Buches und hält, was es damit verspricht. Der Autor erklärt sehr zugänglich und illustrativ, wie Veränderung auf neuronaler Ebene funktioniert und wie wir uns selbst beeinflussen können. Das Buch kommt leichtfüßig und spielerisch daher, ist aber substantiell und kann ein paar wertvolle Gedanken nachhaltig hinterlassen. Es macht Spaß und liefert wertvolle Erkenntnisse für uns selbst und unseren Umgang mit anderen Menschen. Eine gelungene Lektüre! Danke schön, Constantin Sander.

LT
17
03 Jun 2018

Sprint | John Zeratsky, Braden Kwitz

Mit dem Titel „Sprint“ wird Bezug auf dessen Zweideutigkeit genommen. Sprint im Sinne von Tempo und Sprint im Sinne eines Iterationszyklus. Iteration also als wesentliches Merkmal agiler Frameworks / Methoden. Zu agilen Innovationsmethoden wie Design Thinking, Google Sprints etc. gibt es nahezu unendlich viele Bücher. Uns fällt es daher schwer, bestimmte herauszuheben. Aber wir haben uns mit einigen auseinandergesetzt. So wie mit diesem. Es ist zwar didaktisch nicht perfekt, aber es gibt einen guten Überblick über die Anwendbarkeit von Design-Sprints im Unternehmensalltag.

LT
18
08 May 2018

Führen und führen lassen | Oswald Neuberger

Eines der wenigen Uni-Bücher, denen auch nach dem Studium noch immer hohe Alltagsrelevanz zukommt. Wer sich professionell mit dem Thema „Führung“ befasst, kommt an diesem Standardwerk nicht vorbei. Das Buch ist ein echter Beitrag, um den Buzzwords mit Substanz zu begegnen. Wer diese Grundlagen kennt, weiß traditionelle Führungsverständnisse von modernen zu unterscheiden, z.B. transaktionale Führung von transformationaler Führung. Letzteres als ein Meilenstein in der Abkehr vom Taylorismus – hin zu mehr Agilität in Organisationen. #servantleadership

LT
19
07 May 2018

WARUM | Simon Sinek

Ob „Frag immer erst: Warum“ oder „Finde dein Warum“ – beides gute Bücher für mehr Substanz im Unternehmensalltag. Beide behandeln die Sinnfrage in den Dingen, die wir tun. Das eine als Fachbuch und das andere als eine Art Arbeitsbuch. Oft sind heute Organisationen nur noch von extremen Marktdynamiken getriebene Konstrukte. Ohne Überzeugung und ohne Leidenschaft, ohne Substanz, ohne Nordstern, ohne Orientierung und ohne Halt. Das gilt auch für Teams und Individuen, die ebenso getrieben von der betrieblichen und persönlichen Hetze nach Erfolg sind und oft ihren ganz eigenen Aspekt der natürlichen Motivation verloren haben. Mit diesen Büchern kann eine spannende Reise zum organisationalen und / oder individuellen Selbstbild beginnen. Im Kontext von Agilität extrem wichtiger Beitrag: Agile sein vs. agile machen! Vielen Dank, Simon Sinek.

LT
20
10 Apr 2018

Das Dschungelbuch der Führung | Ruth Seliger

Dieses Buch ist ein kleiner Goldschatz, weil viele sehr wertvolle Hinweise zum systemischen Verständnis von Kollektiven wie Organisation, Abteilungen und Teams darin stecken. Niklas Luhmann (bedeutendster deutscher soz. Systemtheoretiker) hätte seine Freude an dem Buch gehabt. Nicht weil es etwa kompliziert verfasst wäre, nein, im Gegenteil, sondern weil es seine Wahrheiten untermauert und für Praktiker anwendbar macht. Es ist das Buch, das bei uns den Post-it-Rekord gewonnen hat – das Buch also, aus dem die meisten Haftnotizen herauswinken. Allerdings haben wir das Buch nicht wegen dem Inhaltsverzeichnis lieben gelernt, sondern trotz des Inhaltsverzeichnisses. Es ist eine echte Hürde #einfachschade. Trotzdem, Ruth Seliger, haben Sie vielen Dank für die zahllosen und wertvollen Führungsimpulse.

LT
21
10 Jan 2018

MIT DEM HERZEN FÜHREN | DEEPAK CHOPRA

Mit dem Herzen führen gibt wundervolle Impulse für Menschen, die sich in einer wie auch immer definierten Führungsrolle sehen. Viele Praktiken aus der Achtsamkeit werden vorgestellt und Verbindungen zu Anwendungsmöglichkeiten in der Praxis gegeben. Jedes Thema wird inhaltlich bearbeitet und mit einer konkreten Übung bzw. praktischen Anwendungsmöglichkeit abgerundet. Wer seine eigene Führungspraxis auf eine neue Ebeneheben will, sollte hier einmal rein schauen und sich überraschen lassen, wie nah das Thema Spiritualität und Management sich sein können.

LT
22
20 Nov 2017

Design Thinking - 30 Minuten Hörbuch | Jochen Gürtler & Johannes Meyer

Dieses Hörbuch gibt in kurzer Zeit einen tollen Überblick zu der Methode Design Thinking. Wer die Methode besser verstehen und anwenden möchte, findet hier ein gutes Basiswissen. Besonders schön ist, dass die Theorie mit greifbaren Praxisbeispielen unterlegt wird. Kein Hörbuch der Welt kann die Praxis ersetzen. Auf dem Weg in die Methode Design Thinking ist dieses Hörbuch jedoch definitiv eine gute Begleitung.

LT
23
01 Jun 2017

THEORIE U - VON DER ZUKUNFT HER FÜHREN | C. OTTO SCHARMER

Von der Zukunft her Führen - darum geht es heute mehr denn je. Für Inspirationssucher und Querdenker ist dieses Werk eine Fundgrube und sehr zu empfehlen. Otto Scharmer geht in seinem Buch „THEORIE U“ ganz anders an das Thema Wandel und Change als die meisten anderen aktuellen Autoren. Daher ist es spannend, um einen neuen und sehr zeitgemäßen Blick auf Change Management zu erhalten. Allerdings ist dieses Buch nicht unbedingt dem Pragmatiker zu empfehlen - also nicht für diejenigen geeignet, die schnelle Hilfe oder Antworten suchen. Denn dieses Buch braucht viel Aufmerksamkeit und Zeit, um verstanden zu werden. Es ist intellektuell anspruchsvoll verfasst und stellenweise leider etwas zu sperrig. Wir finden das sehr schade, denn der in diesem Buch verborgene Schatz, sollte unserer Meinung nach jedem Menschen und zu jeder Zeit zugänglich sein.

LT
24
01 Jun 2017

EIN-STELLUNGS-WECHSEL | JAMES PEAL, DIRK JAKOB & ERIKO KOPP-MAKINOSE

Wer echte Veränderung im Leben will, muss bei sich selbst anfangen. Daran führt nun Mal kein Weg vorbei. Die gute Nachricht ist, es gibt sehr nützliche Literatur zur Selbsthilfe, so auch dieses sehr gelungene Buch von James Peal, Eriko Kopp-Makinose und Dirk Jakob. Der Titel „Ein-Stellungs-Wechsel“ verspricht ein ambitioniertes Ziel für ein Buch, löst es aber unserer Meinung vollständig ein. Es ist sehr zugänglich geschrieben und regt bereits nach den ersten Seiten zur Selbstreflexion an. Was dann passiert, möge jeder Leser selbst für sich bewerten. Denn es gibt sicher niemanden, der sich nicht an der einen oder anderen Stelle ertappt fühlen wird. Die Frage ist dann nur noch, wie viel Mut wir wirklich haben, um richtig in den „Spiegel“ zu sehen.

Dieses Buch ist auch geeignet als Inspirationsquelle für die Gruppen-Arbeit am kollektiven Ein-Stellungs-Wechsel. Also auch sehr zu empfehlen für jeden Coach, Trainer und Team-/ Abteilungsleiter.

LT
25
10 Apr 2017

Die fünf Sprachen der Mitarbeitermotivation | Gary Chapman & Paul White

Kein Mensch hört auf Mensch zu sein, sobald er das Firmengelände betritt. Steht nicht in diesem Buch, aber sagen wir. Und das gefällt uns so gut an dem Business-Pendant zu die fünf Sprachen der Liebe. Ob man es die Sprachen der Liebe, der Mitarbeitermotivation oder der Wertschätzung nennt – die Essenz bleibt die gleiche. Doch in dieser Ausgabe finden sich dann eben doch noch die passenderen Beispiele, die sich in Denkanstöße und Ideen für den Unternehmenskontext anwenden lassen. Wer gerne tiefer eintauchen und verstehen möchte, warum wir so unterschiedlich auf gut gemeinte Worte und Gesten reagieren, ist hier richtig. Wer selber wissen möchte, was seine Sprache (der Liebe oder Wertschätzung) ist, wird hier ebenfalls eine Antwort finden.

LT
26
10 Apr 2017

Digital Innovation Playbook | Dark Horse Innovation

Das Playbook schätzen wir für die vielen kleinen Impulse und Inspirationen, die man daraus ziehen kann. Leicht und ästhetisch aufbereitet finden wir, dass es sowohl Unterstützung bei der Planung von Innovationsprozessen gibt, als auch schöne Möglichkeiten für die Unterstützung von Kollaboration ganz im Allgemeinen aufmacht. Für uns kein Buch, dass man in einem Rutsch durchliest, sondern in dem man je nach Kontext immer wieder Neues entdecken kann – Design Thinking, Teams für Kollaboration startklar machen, agile Projekte planen...

LT
27
10 Apr 2017

Management Y: Agile, Scrum, Design Thinking & Co | Ulf Brandes, Pascal Gemmer, Holger Koschek & Lydia Schültken

New Work, Agile, Kollaboration, Design Thinking, Scrum, Innovation-Lab, Skalierbarkeit & disruptive Geschäftsmodelle – manchmal sieht man den Wald vor Bäumen nicht mehr und fragt sich vielleicht, wie eigentlich was mit was zusammen hängt. Im Buch Generation Y wird der aktuelle Zeitgeist der Arbeitswelt beschrieben – mal auf Metaebene, mal mit praktischen Beispielen. Es hilft, den Überblick und das Grundverständnis für die momentane Entwicklung von Theorie X zu Theorie Y zu bekommen, ohne sich direkt in Expertenwissen zu vertiefen. Es ist eher zum Anregen und Nachdenken, warum die Entwicklungen so sind, wie sie gerade sind und vor allem, welche vielfältigen Chancen und Entwicklungspotenziale sich für uns alle im Moment daraus ergeben.

LT
28
10 Apr 2017

The Art of Possibility | Rosamunde Stone Zander & Benjamin Zander

Es macht Spaß dieses Buch zu lesen und immer wieder darin zu schmökern. Zum Thema (persönliche) Transformation kann man, wann immer man das Buch wieder in die Hand nimmt, einen neuen Impuls mitnehmen. Manchmal sind es auch einfach die Art der Worte und die persönlichen Geschichten, die dieses Buch ein bisschen magisch machen. Wenn von einem Universum der Möglichkeiten die Rede ist, finden wir, dass sofort wunderbare Denkräume aufgehen. Warum wir manchmal die Möglichkeiten nicht sehen und wie wir die Möglichkeiten sehen – auf beides werden Antworten gegeben. Mit wissenschaftlichem Hintergrund, der der inspirierenden Art des Buches keinen Abbruch tut.