blog_post_21

Wie sich Daniel Coyle dem Thema „High-Performance-Teams“ nähert, macht für uns bereits den Unterschied und dieses Buch so sympathisch. Das Buch ist also nicht aus der Management-Tradition bzw. aus der Perspektive eines Managers geschrieben. Der Autor behandelt das Thema eher wie ein externer Beobachter, der zunächst nur feststellt und dann Schlüsse zieht. Das macht den Weg frei für Empathie, weil wir uns nicht in den Manager versetzen, sondern endlich in die Teams und ihre Mitglieder. Das Buch ist Pflichtprogramm für jeden Servant Leader! Vielen Dank, Daniel Coyle!

blog_post_35

Bereits 1979 erschien erstmals „Haben oder Sein“ als eines der bedeutendsten Werke des Psychoanalytikers und Sozialphilosophen Erich Fromm. In diesen Tagen im Jahre 2018 erschien die 45. Auflage dieses wundervollen Buches. Eine Literatur, eine Thematik, eine Themenbehandlung, die in Zeiten der digitalen Revolutionund der massiven gesellschaftlichen sowie organisationalen Veränderungen aktueller kaum sein könnte. Eine Pflichtliteratur für mindestens jede erste und zweite Führungsebene. Ein großes Dankeschön in Ehren an Erich Fromm.

blog_post_34

Wir sind für jedes neue Buch dankbar, das die neuen Leadership-Kompetenzen im digitalen und agilen Zeitalter herausstellt und dafür wirbt. Es ist illustrativ, schnell zu erfassen und leicht zu verstehen. Ein schöner Einstieg, um sich mit dem Paradigmenwandel von traditioneller zu moderner Führung zu befassen. Danke schön für dieses Buch, Katrin Greßer und Renate Freisler.

blog_post_15

Von der Zukunft her Führen - darum geht es heute mehr denn je. Für Inspirationssucher und Querdenker ist dieses Werk eine Fundgrube und sehr zu empfehlen. Otto Scharmer geht in seinem Buch „THEORIE U“ ganz anders an das Thema Wandel und Change als die meisten anderen aktuellen Autoren. Daher ist es spannend, um einen neuen und sehr zeitgemäßen Blick auf Change Management zu erhalten. Allerdings ist dieses Buch nicht unbedingt dem Pragmatiker zu empfehlen - also nicht für diejenigen geeignet, die schnelle Hilfe oder Antworten suchen. Denn dieses Buch braucht viel Aufmerksamkeit und Zeit, um ver...

blog_post_7

Es macht Spaß dieses Buch zu lesen und immer wieder darin zu schmökern. Zum Thema (persönliche) Transformation kann man, wann immer man das Buch wieder in die Hand nimmt, einen neuen Impuls mitnehmen. Manchmal sind es auch einfach die Art der Worte und die persönlichen Geschichten, die dieses Buch ein bisschen magisch machen. Wenn von einem Universum der Möglichkeiten die Rede ist, finden wir, dass sofort wunderbare Denkräume aufgehen. Warum wir manchmal die Möglichkeiten nicht sehen und wie wir die Möglichkeiten sehen – auf beides werden Antworten gegeben. Mit wissenschaftlichem Hintergrund, der der inspirierenden Art des Buches keinen Abbruch tut. Weiterlesen